Emsland ExtraEmsland Extra

"Wir steuern auf das 60-jährige Jubiläum hin""Wir steuern auf das 60-jährige Jubiläum hin"

MIT-Mitglieder schauten sich den Betrieb Hölscher Wasserbau an

Von Inge Meyer

Haren-Rütenbrock. Rund 40 Mitglieder der Mittelstandsvereinigung (MIT) Meppen nahmen an der Betriebsbesichtigung bei Hölscher Wasserbau in Haren-Rütenbrock teil. “Ich freue mich, dass Sie trotz des schlechten Wetters so zahlreich erschienen sind. Nach der Präsentation wird mein Bruder den Betriebsrundgang machen”, sagte Maria Borgmann, die das weltweit tätige Unternehmen zusammen mit ihrem Bruder Heinz Hölscher leitet.

Rund 470 Mitarbeiter beschäftigt die Firma Hölscher Wasserbau, die ihren Stammsitz im Ortsteil Rütenbrock hat. “Rund 100 Mitarbeiter arbeiten hier, rund 180 Beschäftigte sind im Ausland tätig und insgesamt haben wir 23 Auszubildende”, sagte Maria Borgmann. Dazu kommen acht Standorte in der gesamten Bundesrepublik.

Landtagspräsident war erster KundeLandtagspräsident war erster Kunde

Schomaker Baugruppe feierte das 40-jährige Firmenjubiläum

Von Inge Meyer
Dörpen. Rund 400 Gäste aus Wirtschaft und Politik, Geschäftsfreunde, Nachbarn und Familienangehörige feierten das 40-jährige Firmenjubiläum der Schomaker Baugruppe am 1. September im Gewerbegebiet Dörpen. “Ich freue mich, dass sie alle gekommen sind, denn vor 40 Jahren haben sich Wilhelm und Monika Schomaker selbstständig gemacht”, sagte der 66-jährige Wilhelm Schomaker, dessen Söhne Jürgen und Volker sowie Schwiegersohn Eike Beitz bereits langjährig im Unternehmen arbeiten.

Bereits während der Maurerlehre fand Wilhelm Schomaker “Geschmack an diesem Gewerk”, absolvierte die Bundeswehrzeit, das Ingenieurstudium und wollte sich selbstständig machen. “Zu dem Zeitpunkt als ich Maurer lernte, wurde gerade die Kirche in Dörpen gebaut”, erzählte Wilhelm Schomaker. Als sich dann 1977 die Möglichkeit ergab, das Bauunternehmen Rubin zu übernehmen, ermutigte ihn Frau Monika, den Schritt zu wagen. “Als junger Familienvater war das nicht ganz ohne Risiko”, fügte Schomaker hinzu.

Im Neubau zum FrühstückIm Neubau zum Frühstück

Landkreis und Gemeinde Rhede im Dialog mit örtlichen Unternehmen

Rhede. Der Landkreis Emsland intensiviert mit dem „Unternehmerfrühstück“ den Austausch mit der Wirtschaft in den emsländischen Kommunen. „Wir suchen bewusst den direkten Kontakt zu den Betrieben. Wir wollen miteinander reden und nicht übereinander“, erläutert Landrat Reinhard Winter, der in diesem Zuge kürzlich in der Gemeinde Rhede zu Gast war, um sich mit gut 25 örtlichen Unternehmerinnen und Unternehmern auszutauschen.

Die Gemeinde Rhede hatte auf Initiative des Landkreises zu diesem Termin eingeladen, an dem auch der örtliche Kreistagsabgeordnete Gerd Husmann (CDU) sowie der Leiter der Grund- und Oberschule Rhede, Otto Büning, teilnahmen. In den Räumlichkeiten der Firmengruppe Witte im Gewerbegebiet A 31 berichtete Winter über aktuelle Herausforderungen und Initiativen des Landkreises und stellte die Studie des Berlin-Institutes vor, die den Emsländerinnen und Emsländern einen besonderen Zusammenhalt und besonders hohe Tatkraft bescheinigt. In diesem Kontext ging er nicht nur auf die aktuellen Haushaltszahlen ein, sondern insbesondere auf die großen Infrastrukturprojekte – von der E233 bis hin zum Thema Breitband. Auch die Unterstützung der Wirtschaft durch den Landkreis Emsland stand naturgemäß weit oben auf der Agenda und wurde von der Leiterin des Fachbereichs Wirtschaft, Martina Kruse, sowie der Geschäftsführerin der Emsland GmbH, Heidi Ricke, erläutert.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29