Emsland ExtraEmsland Extra

Als TOP Ausbildungsbetrieb ausgezeichnetAls TOP Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet

Lingener Familienunternehmen trägt das Siegel bis 2021

Lingen .
Die Zertifizierung hat einige Monate Zeit und viel Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der emco Group in Anspruch genommen. Die Mühen haben sich gelohnt. Die emco Group ist nun IHK TOP-Ausbildungsbetrieb. “Eine hochwertige, zukunftsorientierte Ausbildung liegt uns besonders am Herzen. Viele unserer Auszubildenden werden im Anschluss übernommen und als hochqualifizierte Fachkräfte eingesetzt. Wir setzen bei unserer Ausbildung vor allem auf ganzheitliche Betreuung und Förderung der individuellen Stärken unseres Nachwuchses”, kommentiert CFO Daniel Sarbandi die Besonderheiten der Ausbildung bei emco.

“Mit dem Siegel ‚IHK TOP-Ausbildungsbetrieb‘ möchten wir die Betriebe herausstellen, die in der Ausbildung Besonderes leisten”, erklärt IHK Hauptgeschäftsführer Marco Graf und ergänzte: “Angesichts zurückgehender Schülerzahlen und damit auch weniger Bewerbern für die duale Ausbildung ist das Zertifikat ein starkes Signal an Schulabgänger, Eltern und Lehrer. Es zeigt, dass bei der emco Group mit herausragendem Engagement junge Menschen ausgebildet werden.”

Großes Interesse schon im Vorfeld – sogar aus der SchweizGroßes Interesse schon im Vorfeld – sogar aus der Schweiz

Ems-Achse auf der Grünen Woche

Papenburg/Berlin.
Bereits zum vierten Mal nahm die Wachstumsregion Ems-Achse an der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin teil. Zur Messe, die am 28. Januar zu Ende ging, kamen über 400.000 Besucher.

“Für uns ist die IGW eine ideale Möglichkeit, mit Politikern, Ministerien, Journalisten und Fachbesuchern ins Gespräch zu kommen”, erklärt Dr. Dirk Lüerßen, Geschäftsführer der Ems-Achse. “Wir wollen die Stärken des ländlichen Raums zeigen und klar machen, dass sich Investitionen der öffentlichen Hand hier lohnen”, so Lüerßen.

Die große kreative Welt der GestaltungDie große kreative Welt der Gestaltung

14 Jahre DID+ Architekten und Innenarchitekten in Esens

Von Inge Meyer

Esens. Zahlreiche Hotels auf den ostfriesischen Inseln, Ferienobjekte, Logierhäuser sowie die Vorstandsetage des Bünting Verwaltungsgebäudes, der Showroom von Ritzenhoff Glasproduktion oder die Komplettsanierung einer Jugendvilla aus dem Jahr 1899 sind nur einige fertiggestellte Projekte der DID + Architekten und Innenarchitekten in Esens. „Zurzeit setzen wir den Neubau eines Textilunternehmens in Westfalen gestalterisch um und sind mit der Auftragslage im neuen Jahr 2018 sehr zufrieden“, sagt Diplom-Ingenieurin Melanie Deeken-Henke, die sich vor 14 Jahren mit einem Planungsbüro für Innenarchitektur selbstständig machte.

Die gebürtige Emsländerin kommt aus einer Familie mit vielen Selbstständigen, machte eine Tischlerlehre, arbeitete als Tischlerin, legte ihr Diplom als Innenarchitektin an der Fachhochschule Hildesheim ab, sammelte Auslandserfahrung und hatte gleich zu Beginn zwei schöne Anfangsarbeiten. „Zum einen war dies das neue Strandhotel Hohenzollern auf Borkum und zum anderen die Bowlingbahn von Ralf Schumacher in Bispingen“, erzählt die dreifache Mutter.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29