Vier Preisträger und 300 Gäste

Emsländischer Unternehmenspreis wurde bei Jansen Tore vergeben

Surwold. Mit Spannung erwarteten am 23. Oktober rund 300 Gäste im Rahmen der Preisverleihung zum sechsten Emsländischen Unternehmenspreis die Bekanntgabe der Nominierten und die Verkündung der Preisträger.

Der in vier Kategorien vergebene Emsländische Unternehmenspreis ging an die Wagener Gastronomie Engineering GmbH aus Sögel, die Lüske-Gruppe, Haselünne und an die Bäcker Ganseforth KG aus Kluse. Mehr als 90 Vorschläge aus der emsländischen Wirtschaft waren vorher beim Wirtschaftsverband für die Kategorien „Innovation und Kreativität“, „Unternehmensentwicklung“ und „Gesellschaftliches Engagement“ eingegangen. In der festlich geschmückten, neuen Produktionshalle des Unternehmens Jansen Tore in Surwold führte Moderatorin Rieke Bargmann gekonnt durch das rund zweistündige Programm mit Filmbeiträgen der Nominierten.

Die erste Laudatio in der Kategorie „Innovation und Kreativität“ hielt Vorstandsmitglied Bernd Knipper. Er bescheinigte dem Unternehmen Wagener hohe Maßstäbe in Entwicklung und Produktion gesetzt zu haben. Beispielhaft für die Innovationstätigkeit seien die Möglichkeiten der Energierückgewinnung im Gastronomiebereich, so Knipper bei der Übergabe der Skulptur an Unternehmensgründer Heinrich Wagener.

Als zweites Unternehmen zeichnete Ehrenlandrat Hermann Bröring die Lüske-Gruppe aus Haselünne in der Kategorie „Unternehmensentwicklung“ aus. Das emsländische Unternehmen arbeite in einer der schönsten Branchen der Welt. Alleine 400.000 Besucher im Jahr ließen sich im Gartencenter Lüske inspirieren. „Der Mut und die Risikobereitschaft ihrer Familie hat sich ausgezahlt“, so Bröring bei der Übergabe des Preises an Werner Lüske und seine Familie.

Die dritte Skulptur für die Kategorie „Gesellschaftliches Engagement“ überreichte die ehemalige Vorsitzende des Verbandes, Maria Borgmann an Heinrich Ganseforth, stellvertretend für die Bäckerei Ganseforth. Der Name Ganseforth stehe nicht nur im Zusammenhang mit unternehmerischem Erfolg, sondern auch für ehrenamtliches Engagement. „Durch die Unterstützung vieler sozialer Projekte haben sie sich gesellschaftlich engagiert“, so Borgmann. So unterstützt die Bäckerei zum Beispiel die nahegelegenen Tafeln mehrmals in der Woche mit Backwaren.
Eine vierte Skulptur überreichte Barnard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, als Sonderpreis in Anerkennung für das Lebenswerk an Dr. Bernard Krone, der heute Ehrenmitglied im Krone-Beirat ist. „Bernard Krone hat das Emsland positiv und nachhaltig geprägt – und das in wirtschaftlichen und sozialen Bereichen“, so Meyer.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29