Goldig funkelt der Neubau

Das neue Gartenfachgeschäft FLAUAS in Rostrup zieht Kunden aus ganz Weser-Ems an

Von Inge Meyer
Bad Zwischenahn-Rostrup. Es hört sich an wie eine ammerländische Erfolgsgeschichte im Einzelhandel. Vor drei Jahren ging Tordis Stöckmann mit flauas.de – einem Internetshop für Pflanzen und hochwertige, designorientierte Gartenartikel – online. Nun machte sie den nächsten Schritt und eröffnete das Geschäft FLAUAS. Mit den ersten 100 Verkaufstagen ist sie sehr zufrieden.

Der Neubau, der direkt an der Rostruper Kreuzung gelegen ist, fällt wegen des Designs schon von weitem auf: An dem rund 250 qm großen Gebäude ist so gut wie alles schräg, insbesondere das Dach. Zwei große, segelförmige Wände wurden mit kupferfarbenem Blech verkleidet und bilden damit einen spannenden Kontrast zu den anthrazitfarbenen Fassaden. „Wenn die Sonne auf das Gebäude fällt, schimmert das Blech goldfarben“, schwärmt Tordis Stöckmann, die aus einer Familie stammt, die eine Baumschule betreibt.

„Besonders in den Abendstunden kommt der Neubau mit der LED-Beleuchtung an der Dachkante gut zur Geltung“, sagt Architekt Peter Voss. Die wechselnden Farben umspielen die besondere Gebäudearchitektur. Nach dem Teilabriss eines alten Gewerbebaus im letzten Jahr startete der Neubau im Frühjahr diesen Jahres. „Die Handwerker leisteten sehr gute Arbeit, sodass es trotz der langen Frostphase zügig voran ging“ so der Architekt.

„Wir bieten hier keine typische Gartenmarktware an, sondern nur hochwertige Produkte“, erklärt die Pächterin, die zwei Mitarbeiterinnen bei FLAUAS beschäftigt. Von A wie ausgewählte Ahornsorten über designorientierte Dekoartikel bis hin zu Z wie Zwitscherboxen, die per Bewegungsmelder Innenräume mit Vogelgezwitscher ausfüllen. „Außerdem bieten wir hier Outdoor-Küchen an. Diese Outdoor-Küchen lassen wir für unsere Kunden nach individuellen Wünschen bauen. Machbar ist so gut wie alles, sowohl bezogen auf das Material als auch die Ausstattung“, so die Chefin weiter.

Obwohl das komplett rollstuhlgerechte und ebenerdige Verkaufsgebäude fast voll verglast ist, war es diesen heißen Sommer für Kunden und Mitarbeiterinnen immer angenehm kühl. „Zudem haben wir im Innenraum darauf geachtet, dass keine Leitungen zu sehen sind. Und es sind nur wenige Stützpfeiler eingesetzt worden“, erklärt Voss. Der rund 80 qm große Altbau hat durch mehrere Fenster und eine Deckenöffnung viel Helligkeit gewonnen. Dieser Gebäudeabschnitt wurde so integriert, dass der Übergang zum Neubau fließend ist, und von den Kunden kaum wahrgenommen wird.

Direkt am Gebäude stehen ausreichend Parkplätze für die Kunden zur Verfügung. Wer sich vorab im Internet informieren möchte, hat unter www.flauas.de Gelegenheit dazu.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29