Mitarbeiter im FokusMitarbeiter im Fokus

Förderprogramm ”UnternehmensWert:Mensch“ in Ostfriesland gestartet

Von Diplom-Ingenieiur Peter Pospiech
Emden. Demografischer Wandel, krankheitsbedingte Engpässe oder Nachwuchsmangel – die personellen Anforderungen an Unternehmer sind vielfältig, die Bindung von Mitarbeitern ist eine branchenübergreifende Herausforderung. Kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) fehlen jedoch oft die Ressourcen, um mit passgenauen Strategien zu reagieren.

Hier setzt das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Programm „UnternehmensWert:Mensch“ an. Das Programm fördert Beratungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen, um sie bei der Fachkräftesicherung und der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten und zukunftsfähigen Unternehmenskultur zu unterstützen.Der Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.V. (AGV) hat gemeinsam mit der Demografie- Agentur für die niedersächsische Wirtschaft eine Beratungsstelle eingerichtet, die sich diesen Themen widmet. Der AGV unterstützt durch dieses Programm die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in der Region. Seit dem 1. November sitzt mit Carmen Beyer eine eigene Erstberaterin für das Projekt „Unternehmenswert Mensch” in den Räumen des Arbeitgeberverbandes in Emden. Die 48-Jährige leistet jetzt die kostenlose Erstberatung für Unternehmen und ist unter Telefon 0 49 21 / 39710 erreichbar.

Kleine und mittelgroße Firmen können dabei ihre Prozesse von Experten untersuchen lassen und gemeinsam mit den Spezialisten innovative Konzepte entwickeln, wie man die Herausforderungen erfolgreich meistert. Gefördert wird das Programm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfond. Das Programm ist inhaltlich mit der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ verzahnt und steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung. Zwischen 50 und 80 Prozent der Kosten für die Beratung werden den Firmen dabei als Zuschuss von Bund und EU erstattet.

Johann Doden, AGV-Hauptgeschäftsführer, erklärt: „Das Besondere dabei ist, dass bei den Beratungen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Unternehmen immer eingebunden sind, alle Entscheidungen werden gemeinsam von der Belegschaft getragen. Dadurch können die vereinbarten Maßnahmen langfristig wirken.”

Björn Haver, Geschäftsführer des Romantik Hotels Reichshof in Norden, berichtete über seine positiven Erfahrungen, die er und seine Mitarbeiter seit der Einführung des Programms „UnternehmensWert:Mensch für moderne Personalpolitik“ in seinem Betrieb gemacht haben. Stefan Hering, Geschäftsführer OTH-Orthopädietechnik Hering, hatte sich für den Förderprogrammzweig „UnternehmensWert:Mensch plus“ entschieden. Er kann nach Implementierung des Programms Erleichterungen im Prozessablauf (Lagerverwaltung, etc) in seinem Unternehmen vermelden.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29