News & Aktuelles

Zentrales Neubaugebiet erschlossenZentrales Neubaugebiet erschlossen

Raiffeisen-Immobilien GmbH vermarktet neues Baugebiet W 43

Von Inge Meyer
Moormerland-Warsingsfehn. In zentraler Lage von Warsingsfehn erschließt die Raiffeisen-Immobilien GmbH ihr neues Baugebiet „W 43“. „Auf der rund sieben Hektar großen Fläche stehen 59 attraktive Bauplätze zur Verfügung. 30 Grundstücke sind bereits verkauft“, informiert Karsten Fleßner von der Raiffeisen-Immobilien GmbH. „Weitere 20 Bauplätze sind derzeit noch reserviert“, fügt sein Kollege, Jannik Poppen, hinzu. Es stehen also noch freie Grundstücke zur Vermarktung.

Die Erschließung des zentral liegenden Baugebietes, das durch zwei Zufahrten von der Dr.-Warsing-Straße und auch über den Damenweg zu erreichen ist, startete im Mai letzten Jahres. „Die Bauarbeiten verliefen zügig, und die Bauabnahme der Ersterschließung erfolgte jetzt im Januar“, so Karsten Fleßner weiter.

Jade-Dienst: Zweiter Standort direkt am ContainerhafenJade-Dienst: Zweiter Standort direkt am Containerhafen

Hafendienstleiter erweitert sein Angebot - Fertigstellung des 1. Bauabschnitts im September

Von Désirée Warntjen

Wilhelmshaven. Die Jade-Dienst GmbH verstärkt ihren Fokus auf den JadeWeserPort: Der Hafendienstleister investiert 1,5 Millionen Euro in einen zweiten Standort in Wilhelmshaven, im Güterverkehrszentrum am Tiefwasserhafen, in direkter Nachbarschaft zum Containerterminal.

Das gesamte Grundstück, dessen Erwerb seit dem Frühjahr 2018 ein Erbbaurechtsvertrag zugrunde liegt, umfasst 3,6 Hektar. Der erste Spatenstich für den ersten Bauabschnitt erfolgte Anfang Dezember, laut Planung sollen hier bis September 2019 eine 1000 Quadratmeter große Halle, weitere 400 Quadratmeter Bürofläche sowie eine Betriebsfreifläche entstehen. Insgesamt werden 12.500 Quadratmeter bebaut. Darüber hinaus stehen dem Jade-Dienst weitere Optionsflächen zur Verfügung.

Zum Jubiläum ist alles fertig…

Ostfriesische Volksbank (OVB) feiert das 150-jährige Jubiläum

Von Inge Meyer
Leer. In Höhe von rund 1,5 Millionen Euro Investitionskosten wird die Ostfriesische Volksbank (OVB) in Leer modernisiert. „Wir haben 22 Jahre lang nichts in der Hauptstelle gemacht und nun wird die Schalterhalle zeitgemäß umgebaut“, informiert Georg Alder, Vorstandsmitglied der OVB.

Noch ist die Schalterhalle eine Baustelle, in der es zukünftig keine Kasse mehr geben wird, aber zum 150-jährigen Jubiläum wird alles fertiggestellt. „Die Hauptstelle ist seit August letzten Jahres geschlossen und wird saniert. Zukünftig werden die Bankkunden an Servicestellen empfangen und einen Schalter wird es nicht mehr geben“, erklärt Holger Franz, OVB-Vorstandsvorsitzender, beim Rundgang über die Baustelle.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29