Tipps & TermineTipps & Termine

Auf zur Reederei Frisia!

Um Fachkräfte für die Region zu gewinnen und zu binden, veranstaltet die Ems-Achse zusammen mit der Reederei Frisia vom 28. Juli bis zum 30.Juli in der Zeit von 10-18 Uhr Werbetage. Mit der neuen Aktion „Hier bleib ich!“ sprechen die Veranstalter im großen Umfang Touristen an.

Gekoppelt an das Festival „Summertime@Norderney“ wirbt die Ems-Achse gemeinsam mit der Reederei Frisia mit zwei Teams, bestehend aus Mitarbeitern der Landkreise aus Ostfriesland, dem Emsland und aus der Grafschaft Bentheim sowie Einrichtungen und Unternehmen, am Fähranleger in Norddeich und auf Norderney Touristen als Fachkräfte für die Region. Mit einheitlichen Trikots bekleidet und mit einem tollen Geschenk für die Touristen ausgestattet, werden die Inselliebhaber unter dem Motto „Direktansprache von Touristen“ am Fähranleger über die Aktion informiert. Mehr Informationen auch im Internet unter www.emsachse.de.

Abmahnung und Kündigung

Der Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.V. bietet am 07.09.2017 in der Zeit von 9 bis 17 Uhr im “Upstalsboom Parkhotel” in Emden ein Seminar zum Thema „Abmahnung und Kündigung“ an. Das Seminar richtet sich an Unternehmer, Personalleiter sowie qualifizierte Mitarbeiter der Personal- und Rechtsabteilung.

Der Referent, Rechtsanwalt Johann Doden, Syndikus des Arbeitgeberverbandes für Ostfriesland und Papenburg e.V., wird die Teilnehmer u. a. über die Formulierung von Abmahnungen und die richtige Vorbereitung und Zustellung von Kündigungen unterrichten. Zudem werden die Voraussetzungen des Kündigungsschutzes nach dem Kündigungsschutzgesetz sowie die bei Kündigung und arbeitsrechtlichen Maßnahmen zu beachtenden betriebsver¬fassungs-rechtlichen Vorschriften behandelt. Informationen und Anmeldung unter Tel. 04921/3971-91.

Betriebsbesichtigung in Rastdorf

Einmal im Jahr besichtigen die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) Aschendorf-Hümmling einen Mitgliedsbetrieb. Dieses Mal sind die UFH zu Gast bei dem Mitgliedsunternehmen Lammers Systemtechnik GmbH & Co.KG in Rastdorf am 26. September.
Die Unterfrauen treffen sich regelmäßig und laden interessierte Nichtmitglieder herzlich ein. Der Jahresbeitrag kostet 70 Euro pro Mitglied. Die einmalige Teilnahme eines Nichtmitglieds ist kostenlos, jedoch ist eine verbindliche Anmeldung bei Pauline Norrenbrock unter der Rufnummer 04479/ 93 98 13 oder per E-Mail an p.norrenbrock@norrenbrock-abbund.de erforderlich.

Kommunikation im Führungsprozess

Die AGV-Bildungswerke aus Emden und Oldenburg bieten Firmeninhabern, Geschäftsführern, Personalleitern und Führungskräften aller Ebenen ein Training aus der Praxis für die Praxis mit dem Titel „Kommunikation im Führungsprozess – auch schwierige Mitarbeitergespräche erfolgreich führen“ vom 19.09. bis 20.09.2017 im Ringhotel Voss, Westerstede, an.

Führungskräfte und Personalverantwortliche müssen ziel- und ergebnisorientiert Mitarbeitergespräche führen können. Dazu gehören in der Führungspraxis die regelmäßigen Mitarbeitergespräche, Beurteilungen und Kritikgespräche aber auch schwierige Gesprächssituationen, z.B. anlässlich einer Abmahnung und das Trennungsgespräch. In allen Fällen ist die Führungskraft besonders gefordert. Daher sind eine gute Vorbereitung, die Beachtung relevanter arbeitsrechtlicher Rahmenbedingungen und ein entsprechendes Training für die Führungskraft unerlässlich. Nach diesem Praxisseminar ist die Kommunikation im Führungsprozess verbessert. Schwierige Mitarbeitergespräche werden erfolgreich geführt.

Unter der Leitung von Diplom-Betriebswirt Andreas Discher aus Ganderkesee-Heide haben die Teilnehmer die Gelegenheit, anhand von eigenen Praxisfällen konkrete Gesprächsleitfäden zu erarbeiten und Gesprächssituationen zu trainieren. Informationen und Anmeldung unter Tel. 04921/3971-91.

Erlebnistour auf der Dollard-Route

In und um Ostfriesland herum gibt es eine Menge zu sehen und zu erleben. „Das möchten wir den Feriengästen und Daheimgeblieben mit unseren kombinierten Bus- und Schiffs-Touren nahebringen“, sagt Uli Schmunkamp, Koordinator bei der Internationalen Dollard Route.

Der „Botanische Ausflug in die Niederlande mit maritimer Note“ ist am 30. Juli zum Ditzumer Hafenfest sowie am 18. und 25. August geplant. Die Gäste können dabei die Geschichte des Dollarts kennenlernen und in den Niederlanden einen aufwendig angelegten Themengarten in der „Blauen Stadt“ und die mittelalterliche Innenstadt von Appingedam mit ihren einzigartigen „Hängenden Küchen” erkunden. Im Themengarten wird ein Mittagsimbiss angeboten. Zum Abschluss der Tagesfahrt wird die Meeresbucht Dollart von Delfzijl nach Ditzum mit dem Fahrgastschiff „MS Dollard“ überquert.

Einschließlich einer qualifizierten Reiseleitung kostet die Tour 29,90 Euro pro Person. Start ist jeweils um 11 Uhr am Busbahnhof in Leer. Die Fahrt endet dort wieder gegen 19.40 Uhr.

Für Informationen und Buchungen steht das Büro der Dollard-Route unter der Telefonnummer 0491 919696-17 sowie unter www.dollard-route.de zur Verfügung.

Zukunft gestalten mit den richtigen Auszubildenden

Der Wirtschaftverband EmsLand e.V. und die Emsland-Akademie starten eine neue Seminarreihe für Ausbilder und Personalreferenten unter dem Motto „Zukunft gestalten“. Dabei geht es um Motivation und Chancen, die Auszubildenden Wert zu schätzen und eine gute Gesprächskommunikation aufzubauen.
In dem Seminar „Zur Rolle des Auszubildenden – Wie erleben Jugendliche ihre Ausbildung“ in der Zeit vom 24.11. bis zum 25.11. im Jugendgästehaus in Papenburg sollen Werte, Haltungen, Einstellungen erörtert werden. Dabei sollen die unterschiedlichen Wahrnehmungen und Bewertungsmaßstäbe vorgestellt werden.
Insgesamt finden sechs Workshops zu diesem Thema bis zum Sommer 2018 statt, die insgesamt 1.800 Euro zuzüglich 19% Mwst. kosten. Teilnehmen können maximal 12 Personen. Weitere Informationen und Anmeldung bei Pia Maria Holle unter der Rufnummer 05931/ 59596-14 oder im Internet unter www.wv-emsland.de.

Digitalisierung birgt viele Chancen

Wer sein Handwerk versteht, nutzt digitale Anwendungen: So das Fazit einer Veranstaltung in der Handwerkskammer für Ostfriesland, zu der die Kammer gemeinsam mit den Kreishandwerkerschaften Aurich-Emden-Norden, LeerWittmund und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk eingeladen hatte. Für das Zusammenspiel einzelner Gewerke zum Beispiel auf einer Baustelle gewinne die Digitalisierung immer mehr an Bedeutung.
Rainer Holtz, Bereichsleiter Entwicklung und Technologietransfer am Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik (BFE) Oldenburg, erläuterte zunächst die Strukturen des 2016 aus der Taufe gehobenen Kompetenzzentrums. Das Verbundprojekt ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.
Für das Handwerk bringe die Digitalisierung viele Chancen, führte Holtz weiter aus. Betriebswirtschaft inklusive Controlling, neue Vertriebswege, Online-Shops sowie schnellere Bestellprozesse und Bezahlvorgänge nannte er in diesem Zusammenhang. Außerdem lohne sich immer mehr die Nutzung von Social-Media-Kanälen, da sich dort vermehrt alle Altersgruppen der Handwerkskundschaft wiederfänden, erläuterte Holtz in seinem Impulsvortrag.
Was tun bei Alkohol, Medikamenten, Drogen & Co.?

Der Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.V. bietet am 31.08.2017 in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr im “Upstalsboom Parkhotel” in Emden ein Seminar zum Thema “Suchterkrankungen: Erkennen, Umgang und Prävention” im Betrieb an. Das Seminar richtet sich an Firmeninhaber, Geschäftsführer, Personalleiter, Personalreferenten, Personalassistenten, Sachbearbeiter der Personalverwaltungen sowie Führungskräfte anderer Unternehmensbereiche.

Rechtsanwalt Lars Renke wird den Teilnehmern vorstellen, wie mit suchtmittelgefährdeten oder -abhängigen Arbeitnehmern rechtssicher umzugehen ist. Seminarinhalt ist insbesondere das Erkennen von Sofortmaßnahmen, das Verhalten von Suchtkranken im Berufsleben, Suchtmittelverbote sowie Abmahnung, Kündigung und Wiedereinstellung, betriebliche Suchtprävention und Hilfsprogramme. Des Weiteren wird die aktuelle Rechtsprechung vorgestellt.
Informationen und Anmeldung unter Tel. 04921/3971-91.

Hauptversammlung bei NV

Seit über 20 Jahren vertritt der Wirtschaftsförderkreis Harlingerland e.V. die Interessen der Gewerbetreibenden im Landkreis Wittmund und darüber hinaus von Aurich bis nach Wilhelmshaven. Die diesjährige Hauptversammlung findet am 9. August im Neubau der Neuharlingersieler Versicherung (NV) statt, welches durch die architektonische Meisterleistung viel Beachtung in der Fachpresse findet.

Nichtmitglieder dürfen einmalig an einer Veranstaltung kostenlos teilnehmen und sich über die Arbeit des Wirtschaftsförderkreis Harlingerland informieren. Eine Anmeldung ist jedoch unter der Rufnummer 04462/ 50 31 erforderlich. Mehr Informationen im Internet unter www.wirtschaftsfoerderkreis.de.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29