Tipps & TermineTipps & Termine

TippsTipps

Grundlagen des Arbeitsrechts
Der Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.V. bietet am 23.04. und 25.04.2018 jeweils in der Zeit von 17:30 bis 21:30 Uhr im Upstalsboom Parkhotel in Emden ein Seminar zum Thema „Grundlagen des Arbeitsrechts – (Wieder)Einstieg in die Personalarbeit – Kompaktseminar – Teil II: Kollektives Arbeitsrecht“ an. Das Seminar richtet sich an Personalreferenten, Personalassistenten, Sachbearbeiter der Personalverwaltungen sowie an den Grundlagen des Arbeitsrechts interessierte Personen, die sich einen fundierten Überblick über alle wesentlichen Aspekte des Arbeitsrechts verschaffen möchten.

Rechtsanwalt Johann Doden wird den Teilnehmern in diesem Seminar das Tarifvertrags- und Arbeitskampfrecht sowie die Grundlagen der Betriebsverfassung darstellen. Insbesondere werden Koalitionsfreiheit, Tarifautonomie, Arbeitskampfrecht, das Betriebsverfassungsgesetz, die allgemeinen Aufgaben des Betriebsrates, die Betriebsversammlung sowie die Mitbestimmung des Betriebsrates behandelt. Informationen und Anmeldung unter Tel. 04921/3971-91 oder per Email bnw@agv-ostfriesland.de.

Regionalkonferenz der Unternehmerfrauen
Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) Ostfriesland treffen sich am 17. Mai um 17 Uhr zur Regionalkonferenz in der Handwerkskammer Aurich. Auf die Frage „Die E-Rechnung – Was ist das und wie kann mein Handwerksbetrieb davon profitieren?“ wird es von einem Fachreferenten ausführliche Antworten geben.
Zur Regionalkonferenz sind interessierte Unternehmer- und Meisterfrauen sowie Unternehmerinnen herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung unter der Rufnummer 04941/ 17970 bei der Handwerkskammer für Ostfriesland (HWK) oder per E-Mail an margret@gerjets.info oder ingridhilbrands@web.de ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerinnenzahl zu empfehlen.

Business-Frühstück in der Eisenhüttengastronomie
Neukundengewinnung, aber wie? Zu dem Thema wird der Top-Speaker Oliver Schumacher aus Lingen am 27. April in der Eisenhüttengastronomie in Apen-Augustfehn referieren. Telefon, Kaltakquise, Direktmailings oder die persönliche Ansprache – Neukundengewinnung sollte aktiv in das Tagesgeschäft mit eingebaut werden, denn der Kunde von morgen wird stark umworben.

Zu dem Thema Marken- und Patentrecht referiert Diplom-Ingenieur Matthias Jabbusch (L.L.M) von Jabbusch, Siekmann und Wasiljeff und der Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Christian Voß, von der Kanzlei Dr. Hapig & Kollegen wird über das Thema Wettbewerbsrecht sprechen. Die Teilnahme an dem Business-Frühstück in der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr kostet 20 Euro pro Person inklusive der drei Kurzvorträge sowie Speisen und Getränke. Anmeldungen unter der Rufnummer 04954/ 89360 oder per E-Mail an info@wirtschaftsecho.net bis zum 24.April.

Arbeitsrecht im Ausbildungsverhältnis
Der Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.V. bietet am 17.05.2018 in der Zeit von 9-13 Uhr in Emden ein Seminar zum Thema „Arbeitsrecht im Ausbildungsverhältnis“ an. Das Seminar richtet sich an Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte sowie Personalleiter, Führungskräfte und qualifizierte Mitarbeiter, die mit der Auswahl, Einstellung und Beurteilung von Auszubildenden zu tun haben.

Rechtsanwalt Johann Doden wird die Teilnehmer mit dem Arbeitsrecht im Ausbildungsverhältnis vertraut machen. Insbesondere wird über den Beginn und den Inhalt des Ausbildungsverhältnisses, das Berufsbildungsgesetz, tarifliche Bestimmungen und Ausbildungsvertrag referiert. Des Weiteren werden das Jugendarbeitsschutzgesetz, die Beendigung des Ausbildungsverhältnisses in der Probezeit, die befristete Übernahme nach Abschluss der Ausbildung sowie die Besonderheiten für Auszubildende, die Mitglied im Betriebsrat oder in der Jugend- und Auszubildendenvertretung sind, vorgestellt. Informationen und Anmeldung unter Tel. 04921/3971-91 oder per Email bnw@agv-ostfriesland.de.

Nutzung der BWA
Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) Aschendorf-Hümmling laden zur nächsten Vortragsveranstaltung am 15. August um 19 Uhr ein. Steuerberaterin Anne Kampen aus Sögel wird zu dem Thema Nutzung der Betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) zur erfolgreichen Unternehmensbesteuerung referieren und Fragen beantworten. Anmeldung und Information und der Rufnummer 05952/ 990 451 oder per E-Mail an p.norrenbrock@norrenbrock-abbund.de.

InkassotippInkassotipp

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung findet ab dem 25.05.2018 in allen Mitgliedsstaaten der EU Anwendung. Ersetzen wird sie das bisherige deutsche Bundesdatenschutzgesetz. Nahezu jedes Unternehmen wird Anpassungen vornehmen müssen. Den für den Datenschutz Verantwortlichen, Geschäftsführung und sofern die Voraussetzungen gegeben sind, den Datenschutzbeauftragten, stehen u. a. über Berufsverbände, Institutionen und zahlreichen anderen Anbietern hilfreiche Schulungs- und Informationsmöglichkeiten zur Verfügung. U. a. eine zentrale Rolle in der DSGVO spielen die Dokumentationspflichten.

Zu führen ist u. a. ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten.
Darzulegen sind beispielsweise: – Verantwortliche – Gesetzliche Vertreter oder entsprechende Personen – Verantwortliche für den Datenschutz / ggf. Datenschutzbeauftragte mit Kontaktdaten – Anschrift der verantwortlichen Stelle – Zwecke der Verarbeitung – Beschreibung der betroffenen Personen (z. B. Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten) und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien (z. B. Personen- und Adressdaten, Telefonnummern, Familienstand, Bankverbindungen, Daten zur Personalverwaltung) – Empfängerkategorien (z. B. Betroffene, Personen u. interne Stellen im Unternehmen, Rechts- u. Steuerberater, Banken, Dienstleister wie Inkassounternehmen, Finanzverwaltung, Krankenkassen Sozialversicherungsträger) – Übermittlung in Drittstaaten – Darlegung über Fristen für die Löschung – Organisatorische u. technische Maßnahmen, Prozessbeschreibungen sowie Sicherheitskonzepte (z. B. Risikoanalyse, Verschlüsselungsverfahren, Belastbarkeit der Systeme, Verfügbarkeit personenbezogener Daten bei Störungen, Verfahren der regelm. Überprüfung der Datenbestände, der technischen und organisatorischen Maßnahmen.

Soweit noch nicht geschehen, informieren Sie sich zeitnah über notwendige Maßnahmen in Bezug auf die EU-DSGVO und arbeiten Sie nach Bestandsaufnahme an der Umsetzung aller Punkte. Die Sanktionen bei Verstößen können erheblich sein.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29