Kurz & KnappKurz & Knapp

Betriebliches Gesundheitsmanagement gestartet

Neuharlingersiel. Der erste Gesundheitstag im Hause der NV-Versicherungen stellt den Auftakt für das betriebliche Gesundheitsmanagement am Firmensitz in Neuharlingersiel dar. „Viele Unternehmen vergessen, dass es nicht nur wichtig ist, neue Mitarbeiter zu gewinnen, sondern auch die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter zu erhöhen. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist ein wesentlicher Baustein für diese Zielsetzung“, so Maike Martens von der NV, die den Gesundheitstag koordiniert hat. In Zusammenarbeit mit der AOK sowie Hörgerät- und Sehspezialisten aus der Region wurde der Gesundheitstag von den NV-Mitarbeitern sehr gut angenommen.

14 Meister und vier Betriebe feiern Jubiläum
Ostfriesland. Im November haben in Ostfriesland 14 Handwerksmeister ihren Meisterbrief seit 25 Jahren und länger. Und auch vier Betriebe feiern ihr Betriebsjubiläum.

Kraftfahrzeugmechanikermeister Wilhelm Dringenberg in Aurich, Vulkaniseurmeister Reiner Hofdmann in Wittmund und Elektroinstallateurmeister Andreas Melles auf Norderney haben den Meisterbrief vor 25 Jahren abgelegt. Seit 40 Jahren haben den Meisterbrief: die beiden Maurermeister Ebbo Dollmann in Großheide und Heinrich Focken in Ostrhauderfehn sowie die beiden Kraftfahrzeugmechanikermeister Johann Doyen in Ihlow und Reeno Dehne in Großheide. Vor 50 Jahren haben die drei Schornsteinfegermeister Heinz Buß in Dornum, Helmut Groß in Detern-Velde und Wolfgang Hannig in Großefehn sowie Klempner-, Gas- und Wasserinstallateurmeister Willi Matulla in Holtgast, Raumausstattermeister Georg Gerken in Hage, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Hans-Jörg Numrich auf Langeoog und Landmaschinenmechanikermeister Georg Alting in Rhauderfehn den Meisterbrief erhalten.

Das 25-jährige Betriebsjubiläum feiern die Änderungsschneiderei Doris Kant in Großefehn und Daniels Elektro-Fachhandel e.K. in Norden. Die Firma Heemsoth GmbH in Leer-Bingum hat das 40-jährige Betriebsjubiläum. Das 50-jährige Betriebsjubiläum feiert die Friseurmeisterin Renate Hinrichs in Ardorf.

IHK zeichnet Ehrenamtliche aus

Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) hat Anfang November bei einem Ehrenamtstag ihre ehrenamtlich tätigen Mitglieder geehrt. „Wenn wir einmal hochrechnen würden, wie viele tausend Arbeitsstunden ehrenamtlicher Mitarbeit in Vollversammlung, Ausschüssen, und Arbeitsgruppen oder als Prüfer allein durch die Anwesenden in diesem Saal zusammenkommen, dann wäre das eine ganze imposante Zahl, die in keiner Bilanz auftaucht. Aber sie ist ein Beleg für das Gefühl, Mitverantwortung zu tragen – und dies ist es, was unsere Region stark macht“, sagte IHK-Präsident Dr. Bernhard Brons in seiner Begrüßung. Mehr als 250 Teilnehmer waren zu der Veranstaltung in die Alte Schmiede in Aurich-Middels gekommen. Insgesamt 18 Ehrenamtliche erhielten von Brons und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Torsten Slink am Abend eine Anerkennungs-Urkunde für ihr herausragendes Engagement. Sieben Geehrte wurden dabei für ihr 25-jähriges, elf für ihr zehnjähriges Engagement ausgezeichnet.

Austausch über Kultur in Moormerland
Moormerland. 40 Vertreter von Moormerländer Vereinen waren der Einladung der Gemeinde ins Rathaus gefolgt. Dort tauschten sich die Teilnehmer über zukünftige Herausforderungen im Kulturbereich aus, die sich aus dem demografischen Wandel ergeben. „Unser Anliegen ist es gemeinsam mit den Vereinen nach Lösungen zu suchen und neue Formen der Zusammenarbeit auszuprobieren“, erklärt Bürgermeisterin Bettina Stöhr.

„Mitgliedergewinnung“, „Marketing“ und „vereinsübergreifender Austausch“ werden als die wichtigsten Aufgaben gesehen. „Uns ist wichtig, dass wir den Vereinen kein fertiges Konzept überstülpen, sondern das Vorgehen gemeinsam mit den Akteuren erarbeiten“ sagt Stöhr. Im nächsten Schritt will die Gemeinde daher in Arbeitsgruppen mit den Vereinen an den Aufgaben weiterarbeiten. Der Abend war vom Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur der Gemeinde Moormerland organisiert worden.

Rhetorik für Wiedereinsteigerinnen

In der Koordinierungsstelle Frauen und Beruf in Leer wird am 15. und 16. November von 8.15 bis 13.30 Uhr für Wiedereinsteigerinnen das Training „Wie sag ich’s im Job – Rhetorik für den Berufsalltag“ angeboten. Viele tun es nicht gerne und doch muss es oft sein: Vorstellungsgespräche, Gespräche über Gehaltserhöhung, Jobwechsel und Verbesserungsideen – es gebe viele Anlässe im Berufsleben, die jemanden vor die Herausforderung stellen, „reden“ zu müssen. Hier komme es auf gute Vorbereitung, den richtigen Zeitpunkt und vor allem überzeugende Argumente an. Wenn dann noch das Lampenfieber gesenkt werden kann, sei der Erfolg ziemlich sicher, so Trainerin Maria Koriath. Auch für das Jahr 2018 stehen die Fortbildungskurse für Berufsrückkehrerinnen bereits fest.

Anmeldung für Interessierte unter Telefon 0491 999028-22 oder per Mail an koordinierungsstelle@lkleer.de.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29