Kurz & Knapp

Erstflug: Mit Germania ab sofort nach La Palma

Bremen. Ab sofort hat der Bremen Airport ein neues Flugziel im Programm: La Palma. Immer mittwochs fliegt Germania ab sofort auf die kanarische Insel. Traditionell gab es zum Erstflug Blumen für die Crew, bevor sie ihre Reise antraten. Damit können Reisende im Winterflugplan 2018/19 alle großen kanarischen Inseln wie Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und nun auch La Palma ab Bremen erreichen, um dort im Winter Sonne zu tanken. Claus Altenburg, Director Sales der Germania Fluggesellschaft: „Wir freuen uns sehr über den Start unserer neuen Verbindung von Bremen nach La Palma. Insgesamt sind damit nun fünf kanarische Inseln von der Hansestadt aus mit Germania erreichbar und Sonnenhungrige aus der Region haben die Möglichkeit, das kalte Winterwetter für einige Zeit hinter sich zu lassen. Wir wünschen einen guten Flug und erholsame Tage!“

Und La Palma ist unbedingt eine Reise wert: Die Insel ist geologisch die „jüngste“ Insel der Kanaren und ein wunderbares Fleckchen Erde. Vulkanlandschaften, Lorbeerwälder und tosende Wasserfälle – und das Beste: noch hat hier der Massentourismus nicht Einzug gehalten. La Palma ist ein Traum für Wanderfreunde und auch Sonnenanbeter kommen auf ihre Kosten, soll doch der Ort Tazacorte im europäischen Vergleich an erster Stelle stehen, wenn es um die Anzahl der Sonnenstunden geht. Mit Germania immer mittwochs nach La Palma: Tickets sind buchbar unter: www.flygermania.com

Karriere bei der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Leer. Den Piloten sagen, wo es langgeht! Fluglotsen/Fluglotsinnen sorgen für Sicherheit und Pünktlichkeit auf den Luftstraßen und den Flughäfen. Wer mehr über die Aufgaben von Fluglotsen wissen möchte, sollte zur Info-Veranstaltung in das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit in Leer kommen. Am 22. November 2018, um 16:30 Uhr, informiert die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Niederlassung Bremen, über das Einstellungsverfahren, das Bewerbungsverfahren, die Ausbildungsinhalte sowie die Verdienst- und Karrieremöglichkeiten. Weitere Informationen gibt es im BiZ der Agentur für Arbeit unter der Rufnummer 0491 9270 421 oder unter www.dfs.de Karriere.

Schifffahrt steht still
Weser-Ems. Die monatelange Dürre hat Spuren hinterlassen. Nicht nur die Landwirtschaft hat unter der Trockenheit gelitten. Auch die Binnenschifffahrt ächzt unter der Wasserknappheit, viele der AROSA-Schiffe legten in Köln wegen des Niedrigwassers nicht mehr ab, denn in vielen Flüssen gibt es kaum noch Wasser. Auf wichtigen Binnenwasserstraßen musste die Schifffahrt in Teilen sogar eingestellt werden. Die Folgen für die gewerbliche Schifffahrt und ihre Kundschaft aus Wirtschaft und Industrie sind gravierend. Denn die Lage der Binnenschiffer auch in Haren und Leer ist ohnehin angespannt. Einen Lichtblick gab jetzt die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann aus Hesel bekannt. Der Bund verzichtet ab 2019 vollständig und ersatzlos auf die Befahrensabgaben für die Nutzung der Binnenwasserstraßen. Dies beschloss gestern der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in seiner Bereinigungssitzung. Dies betrifft sämtliche Flüsse und Kanäle im Bundesgebiet mit Ausnahme des Nord-Ostsee-Kanals und der Mosel. Damit entlastet der Bund die Binnenschifffahrt um rund 45 Millionen Euro jährlich.

12. Arbeitnehmertag auf „EuroTier 2018“

Hannover. Der Bedarf an Fachkräften in der Agrarbranche ist gestiegen und die gesellschaftliche Akzeptanz der Landwirtschaft ist ein wesentlicher Faktor bei der Gewinnung von Arbeitskräften geworden. Außerdem kommt der Wertschätzung, die eine Branche genießt, eine bedeutende Rolle bei der Motivation und dauerhaften Bindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu. Genau diesen Aspekten widmete sich die Landwirtschaftskammer Weser-Ems (LWK) beim hochkarätig besetzten 12. Arbeitnehmertag auf der EuroTier 2018. Die Veranstaltung richtet sich an Berufseinsteiger, Fachschüler, Studierende, Nachwuchskräfte, Jobsuchende, Arbeitnehmer und Arbeitgeber aus dem Agrarbereich und an Berater der Arbeitsverwaltungen.

Hauptredner auf dem von Selin Kahya moderierten Arbeitnehmertag war der gelernte und studierte Landwirt Eberhard Breuninger. Er ist als Kommunikationstrainer und Coach in der Agrarbranche und der Industrie tätig. Anschließend gab es ein Gespräch mit Expertinnen und Experten aus der Öffentlichkeitsarbeit und aus dem Agrarbereich die Möglichkeit, das Thema zu vertiefen. An der Diskussion nahmen unter anderem der Reporter Dirk Fisser, die Sprecherin des Agrarausschusses der Niedersächsischen Landjugend, Ines Ruschmeyer, und Julia Nissen, Bloggerin und Projektleiterin beim Forum Moderne Landwirtschaft, teil.
Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29