Unternehmerecho

100-jähriges Jubiläum in Ochtelbur

Firma Rolf Birkoben lädt zum Tag der offenen Tür vom 27.-28.April ein

Von Inge Meyer

Ihlow-Ochtelbur. 1919 gründete Rhode Ennen Poppen eine Schmiede mit Ladengeschäft und Fahrradverkauf. Zum 100-jährigen Jubiläum der Firma Rolf Birkoben wird es einen Tag der offenen Tür vom 27.-28. April in Ochtelbur geben.
„Der Standort der Firma war immer an diesem Platz an der Friesenstraße“, sagt Anke Behringer, die das Geschäft zusammen mit Frank Koopmans in der vierten Generation leitet.

„Seit Anke die Geschäftsleitung im Jahr 2015 übernommen hat, habe ich mich zurückgezogen“, sagt Mutter Alberta Birkoben und holt eine schwarzweiß Aufnahme des Familienbetriebes aus der Anfangszeit nach dem 1.Weltkrieg hervor.

1950 wurde die Schmiede zu einer Werkstatt für Landmaschinen weiterentwickelt, daraus entstand 1958 ein Lohnunternehmen. „Auch heute werden Landmaschinen bei uns repariert und auch Ketten geschärft“, erzählt Anke Behringer, die nach einer Ausbildung zur Steuerfachgehilfin den Abschluss zur Diplom-Kauffrau in Münster ablegte.
1975: Rolf Birkoben nahm nach seiner Meisterprüfung die Grundsteine seines Opas wieder auf und machte die Landmaschinenwerkstatt zu einem vom Lohnunternehmen losgelösten Betrieb. Dieser wurde durch die Aufnahme von Gartengeräten und Fahrrädern, ebenso wie deren Reparatur, nun neben Landwirten auch von Privatleuten und Gewerbetreibenden genutzt. „Ein großes Ersatzteillager war damals schon das Markenzeichen der Firma Birkoben“, informiert Anke Behringer, die gut ein Dutzend Mitarbeiter beschäftigt.

1996/97 gab es einen Erweiterungsbau, um den veränderten Anforderungen an ein zunehmendes Ladengeschäft nachzukommen. „Die Anforderungen in Landwirtschaft und Tierzucht ändern sich, darauf haben wir regiert“, erklärt Seniorchefin Alberta Birkoben. Das Sortiment wurde mit Gartengeräten und Motorsägen ergänzt.

Service ist unser Merkmal
„Service ist unser Merkmal, das uns von anderen Mitbewerbern absetzt“, bringt es Anke Behringer auf den Punkt. Dazu wird in dem Fachbetrieb regelmäßig zum Landmaschinenmechaniker ausgebildet. Service, Beratung und Reparaturdienst stehen an erster Stelle, damit die Gerätschaften und Maschinen lange halten. Ob Roboterrasenmäher, Kettensäge oder Landmaschine, sogar einzelne Schrauben werden angeboten und alles in 100prozentiger Qualität erledigt und zwar von montags bis samstags.

2010 wurde Frank Koopmans eingestellt, der sich die Geschäftsleitung mit Anke Behringer teilt. Der Meisterbetrieb ist Mitglied im Gewerbeverein und nimmt regelmäßig an Gartentagen und Herbstschauen teil. „Zum 100-jährigen Jubiläum laden wir vom 27. bis zum 28. April zu einem Tag der offenen Tür mit einem schönen Programm für große und kleine Besucher ein“, betonen Frank Koopmans und Anke Behringer.
Mehr unter www.birkoben.de.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29