Marketing-Tipp

Hilfe, ich bin ein Silver Surfer!

Es ist unfassbar… vor nicht allzu langer Zeit habe ich von einer gewissen Zielgruppe geschrieben, 50 plus, die sogenannten Best Ager – die neuen Alten. Jung geblieben, gut gelaunt, unaufgeregt und anspruchsvoll. Im Leben angekommen. Nichts mehr müssen. Plötzlich ist man selbst Teil dieser Zielgruppe. Das ist schon ein wenig befremdlich, aber befähigt natürlich auch, die Bedürfnisse dieser interessanten Zielgruppe ganz gut zu kennen.

Unbestritten ist die Tatsache, dass die Zielgruppe der 50-65jährigen häufig über eine hohe Kaufkraft verfügt und eine sehr attraktive Kundengruppe darstellt. Um diese guten Kunden für sich zu gewinnen, ist die richtige Kommunikation eine enorm wichtige Voraussetzung. Das beginnt damit, dass englische Begriffe wie „Silver Surfer“ oder „Best ager“ schon mal gar nicht gut ankommen. Die über 50-jährigen bevorzugen eine klare Sprache ohne Schnickschnack und Anglizismen. Also Generation 50+ geht schon in Ordnung. Sprechen Sie die Menschen über 50 mit den Themen an, die sie interessieren: gesunde Lebensweise, Computer und Elektronik, Energiesparen, Garten, Haustiere oder Reisen. Statt etwas zu brauchen, „gönnt“ man sich Luxus und Lebensqualität.

Der Seniorenteller läuft nicht!

Auf keinen Fall ist es ratsam, in Produkten oder in der Ansprache das Wort „Senioren“ zur benutzen. 50-65-jährige fühlen sich heute häufig viel jünger. Das Wort „Senioren“ dagegen beschreibt eine Zielgruppe, die sich nicht in einem mittleren, sondern in einem späten Lebensabschnitt befindet.

Kunden über 50 Jahre sind einkaufserfahren. Sie schätzen kompetente Beratung und sind meist auch bereit, dafür zu bezahlen. Sie reagieren aber empfindlich, wenn ihnen keine Wertschätzung entgegengebracht wird. Das allseits immer beliebtere „Du“ in Restaurants, Geschäften oder in der Werbung kommt nicht immer gut an – außer vielleicht bei Ikea.

Klare Botschaften – gedruckt und am Bildschirm

Achten Sie bei Printmedien und Ihrer Website auf ein gutes Design: Zu viele visuelle Eindrücke gleichzeitig – wie aufpoppende Fenster und durchlaufende Tickermeldungen auf der Website, mehrere Kästen, Buttons und kleinformatige Bilder in den Printmedien – stoßen auf Ablehnung. Konzentrieren Sie sich bei Flyern, Broschüren und der Website daher lieber auf ein ausdrucksstarkes Bildelement und knappe autenthische Texte und lassen sie für sich wirken.

Qualität in allen Bereichen

Die Zielgruppe der Generation 50plus ist häufig aktiv und lebenserfahren, gelassen und empathisch, aber auch wählerisch und informiert. Durch die Qualität Ihres Produkts oder der Firmenleistung, eine glaubwürdige Beratung und transparente Argumentation erreichen Sie Menschen über 50 mit Erfolg. Signalisieren Sie Ihrer Zielgruppe, dass Sie sie ernst nehmen und dass Sie ihre Wünsche und Bedürfnisse kennen. Die Generation 50plus vereint die besten Seiten von Jugend und Alter – als Kunden sehr begehrenswert!

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29