Versicherungen

Zum 70-jährigen Jubiläum in neue Räume umgezogen

Versicherungsbüro Bohlen & Tammling befindet sich nun an der Heisfelder Straße

Leer. Das Versicherungsbüro Bohlen & Tammling aus Leer feiert in diesem Jahr das 70-jährige Jubiläum. Zum Anlass passend erfolgte der Umzug aus der Leeraner Altstadt in die Heisfelder Straße 161. „Wir benötigten einfach mehr Platz! Im neuen Büro haben wir mehr Büroräume und eigene Parkplätze direkt am Haus“, so Markus Jabs, der seit 2004 Geschäftsführer der Mehrfachagentur Bohlen & Tammling ist.

1949 wurde Bohlen & Tammling in Leer gegründet und verfügt mittlerweile über einen großen Stamm an Firmen- und Privatkunden. „Die Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle. Alle Mitarbeiter verfügen über fachliche Kompetenz und haben bei der Beratung immer die zukünftige Entwicklung im Blick. Nachhaltigkeit ist unsere Unternehmensphilosophie“, betont Markus Jabs, der ein zehnköpfiges Team aus Versicherungskaufleuten, Versicherungsfachleuten und Betriebswirten beschäftigt.

Bohlen & Tammling ist Ansprechpartner für Firmen, Freiberufler und Privatleute. „Wir suchen immer eine bedarfsgerechte Lösung mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis heraus“, erklärt Markus Jabs, „wobei wir auf ein Portfolio von namhaften Versicherungsgesellschaften zurückgreifen“.

Ob Spezialbereiche, wie zum Beispiel Management-Haftpflichtversicherungen, Lösegeldversicherungen, Cyberdeckungen, betriebliche Krankenversicherungen oder individuell konzipierte Versicherungspolicen – die Spezialisten bieten von A wie Altersvorsorge, über Bootsversicherungen für Motor- und Segelboote, sowie Yachten und Traditionsschiffe, bis Z wie Zusatzversicherungen in der Sparte Krankenversicherungen an. Im Bereich Luftfahrt hat Bohlen & Tammling eine erstklassige Produktpalette im Angebot. „Sowohl für Piloten, Flugzeughalter, Luftfahrtunternehmen oder einen Verein mit Luftfahrzeugen bieten wir die bestmögliche Absicherung“, stellt Markus Jabs fest.

Zum 70-jährigen Jubiläum bedankt sich das Speziallistenteam für die jahrzehntelange, vertrauensvolle Zusammenarbeit und lädt ein, die neuen Räumlichkeiten zu besuchen. Weitere Informationen findet der interessierte Leser auch im Internet unter www.bt-versicherung.de

„Das beste Ergebnis seit acht Jahren“

Starkes Wachstum der NV-Versicherungen im Jubiläumsjahr 2018

Von Peter Klossek
Neuharlingersiel. Die NV-Versicherungen konnte im Jubiläumsjahr 2018 weiter wachsen. NV-Vorstandsvorsitzender Arend Arends präsentierte auf der Mitgliedervertreterversammlung dem hoch interessierten Auditorium im Neubau einen erfreulichen Geschäftsverlauf in 2018.

Die Beitragseinnahmen stiegen von 2,15 Mio. EUR in 2018 auf 36,4 Mio. EUR. Es entspricht einem Zuwachs von 6,3 Prozent. Damit legte der Versicherer stärker zu als der Durchschnitt der deutschen Sachversicherer. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Brutto-Schadenquote leicht auf 58 Prozent. Das versicherungstechnische Ergebnis erhöhte sich deutlich auf 1,6 Mio. EUR, da sich die Schwankungsrückstellung aufgrund der hohen Zuführung in 2017 kaum veränderte. 334.486 EUR konnten nach Abzug von Steuern und sonstigen Aufwendungen den Gewinnrücklagen zugeführt werden.

In 2018 stieg die Mitgliederzahl um 21.552 auf 296.996, dies entspricht einem Zuwachs von 7,8 Prozent. Die Zahl der abgeschlossenen Verträge erhöhte sich um 24.102 auf aktuell 374.641 Verträge – 6,9 Prozent plus. „Wir sind mit beiden Zuwächsen sehr zufrieden“, betonte Arends. Die Kapitaldecke konnte um 5 Mio. EUR auf insgesamt 45,5 Mio. EUR erhöht werden.

Hauptwachstumsträger in 2018 war die Haftpflichtsparte mit einem Plus von 12,7 Prozent, was einem erhöhten Beitragsaufkommen von 1,5 Mio. EUR entspricht. Auch die Sparten Hausrat und Feuer trugen zur positiven Geschäftsentwicklung bei. Doch nicht nur diese Sparten haben den NV-Versicherungen ein überaus erfolgreiches Jahr beschert: „Wir werden schon als Tierversicherung im Markt angesehen“, sagte Arend Arends. Allein die Zahl der bei der NV-Versicherung versicherten Hunde in Deutschland liege nicht im Promille-, sondern schon im Prozentbereich.

Wintersturm „Friederike“
Trotz des Wintersturms ‘Friederike’ am 19. Januar 2018 sank die Stückzahl der gemeldeten Schäden gegenüber dem Vorjahr (14.648 Schäden) um 493 auf 14.155 Schadensmeldungen. Den Hauptanteil mit 8.339 Schäden betraf die Haftpflichtsparte, was einem Anteil von 59 Prozent aller Schäden entsprach. Die Hausratschäden sanken um zwei Prozent auf 19 Prozent. Die Unfallschäden lagen konstant bei 10 Prozent aller gemeldeten Schäden. Auch der Anteil der Schäden zur Wohngebäudeversicherung sank um zwei Prozent auf aktuell 6,5 Prozent. Insgesamt wurden in 2018 15 Großschäden mit einem Aufwand größer als 100.000 EUR gemeldet.

„In der Versicherungsbranche gab es Bewegung. Digitalisierung, IDD-Weiterbildung und Naturgefahren sind Bereiche, die uns heute und in Zukunft beschäftigen. Es kommen reine Digitalversicherungen auf den Markt. Sie treten im Wettbewerb auf mit dem Anspruch, die besten und Größten zu sein und zu werden“, erklärte Arends die Entwicklung im digitalen Markt.

„Auch wir sind digital unterwegs. Wir verstehen Digitalisierung als Unterstützung und Hilfeleistung für unsere Mitarbeiter und unsere Vertriebe zur Verbesserung unserer Serviceleistung für unsere Mitglieder und Vertriebspartner“, so der Vorstandsvorsitzende. Aber man wolle, so Arends, den Zug nicht verpassen und habe gemeinsam mit einem Hamburger Partner einen neuen Vertriebsweg mit dem gleichnamigen Produkt „Haftpflichthelden“ eines der innovativsten Projekte im deutschen Markt eingeführt. Mittlerweile werde über diesen Vertriebsweg nicht nur die Privathaftpflicht und die Tierhalterhaftpflicht, sondern auch die Hausratversicherung angeboten.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29