Kurz & Knapp

Hoch zu Ross in Westerstede

Krämer Pferdesport baut MEGA STORE im Gewerbegebiet Westerstede-West

Von Inge Meyer
Westerstede. Viele Jahre verhandelte die Stadt Westerstede mit den Eigentümern der Flächen direkt an der Autobahn A28, Abfahrt Westerstede-West, gegenüber dem Moorburger Gewerbegebiet. Nun traf sich der Westersteder Bürgermeister Klaus Groß zur Besichtigung des ersten gewerblichen Neubaus mit dem Investor Frank Schmeckenbecher, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Krämer Pferdesport GmbH & Co.KG.

„Wir sind im Juni mit dem zweistöckigen Neubau gestartet und kommen gut voran. Die Eröffnung des Geschäfts ist für April nächsten Jahres geplant“, informiert Frank Schmeckenbecher. Der Neubau in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro Investitionskosten ist ein klassisches Reitsport-Fachgeschäft mit rund 1.300 Quadratmeter Verkaufsfläche. Insgesamt umfasst der Neubau rund 1.500 Quadratmeter Fläche, im Obergeschoss befinden sich die Sozialräume, Küche und ein Büro.

Bürgermeister Klaus Groß nennt es einen Glücksfall, dass sich die Firma Krämer Pferdesport mit 32 Standorten in Deutschland sowie vier in Österreich und einem Standort in Frankreich für Westerstede entschieden hat. „Unser Versandhandel ist nachwievor ein starker Vertriebszweig. Unter dem Aspekt des zu erwartenden Umsatzes haben wir uns entschieden, hier in diesem Gewerbegebiet zu bauen“, erläutert Schmeckenbecher, dessen Vater das international ausgerichtete Unternehmen im Jahr 1973 kaufte. „Zudem verliefen die Gespräche mit der Stadt Westerstede von Anfang gut und ein Standort direkt an der Autobahn ist ideal.“

„Mit der Erschließung des neuen Gewerbegebietes sind wir letzten Jahr angefangen“, informiert Bürgermeister Klaus Groß. Rund zehn Hektar Fläche umfasst das neue Gewerbegebiet bis zur Autobahn. „Von hier aus kommt man schnell in alle Richtungen, das Dorf Hollwege ist nebenan und bis zur Innenstadt sind es nur wenige Minuten“, so der Bürgermeister. Er geht davon aus, dass sich mit dem „Zugpferd Krämer Pferdesport“ noch mehr Interessenten melden. „Derzeit befinden wir uns mit weiteren Investoren im Gespräch, die sich ebenfalls in diesem neuen Gewerbegebiet niederlassen möchten“, fügt Groß hinzu.

Ob Spring- und Dressurreiten, Vielseitigkeit oder Westernreiten – der Reitsport nimmt seit Jahren zu. „Der Standort ist vielversprechend und hat einen Einzugsbereich von ca. 50 Kilometern“, so Schmeckenbecher abschließend. Mehr Informationen unter www.kraemer.de und www.westerstede.de.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29