Halbzeit beim Bauvorhaben der Wohngenossenschaft Uns Oog eG

Langeoog. Auf dem ehemaligen Langeooger Internatsgelände in der Kirchstraße werden derzeit sechs genossenschaftliche Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 34 Wohneinheiten auf einem 4.265 qm großen Grundstück realisiert. Davon werden 21 Wohnungen im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung Langeoogern mit einem Wohnberechtigungsschein zur Verfügung stehen.

Die geradlinige Architektur und der lebhaft wirkende Fassadenmix – eine gelungene Kombination aus farbigem Klinker und heller Putzfassade – setzen Akzente. Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind wichtige Aspekte des Hausbaus, daher erfüllen die hochwertigen Häuser in werthaltiger Massivbauweise alle KfW-Energieeffizienzhaus 55 Standards, um den Energiebedarf zu minimieren. Berücksichtigung finden hier hochwertige Dämmmaterialien für Fassade und Dach, moderne Lüftungsanlagen, Fenster mit einer 3-fach-Isolierverglasung, Fußbodenheizung, bodengleiche Duschen u.v.m., die den Gebäudewert erhöhen, den Wohnkomfort steigern und somit einen Beitrag zum Klimaschutz beitragen.

Der Baustart war bereits im letzten Jahr. Eigentlich sollte laut dem Projektentwickler „Ting Projekte GmbH & Co.KG“ das Richtfest bereits im Mai gefeiert werden. „Aufgrund von Corona war das nicht möglich und wir warten ab, ob dies im Herbst nachgeholt werden kann“, informiert Melisa Rohde von der Projektentwicklung für Neues Wohnen in Schleswig-Holstein. Die Fertigstellung der ersten drei Gebäude streben wir zum Ende diesen Jahres und für die übrigen drei das Ende des 2. Quartales 2021 an.

Vier der sechs Gebäude verfügen über einen Personenaufzug. Die Erreichbarkeit der Wohnungen ist stufenlos ausgeführt und bietet somit barrierefreie Zugänge. Ideal für alle, speziell für Familien, Senioren und Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Das Wohnkonzept sieht vor, durch die von den Genossenschaftsmitgliedern einzubringende Einlage in Höhe von 21.000 € bis 104.000 €, je nach Wohnungsgröße und sozialer Förderung, ein Stammkapital zu bilden, dass die Gesamtfinanzierung garantiert. Die Gesamtinvestition beträgt rund. 8.4 Mio. €.

Die Fertigstellung der ersten drei Gebäude streben wir zum Ende diesen Jahres und für die übrigen drei das Ende des 2. Quartales 2021 an.

 

Bildunterschrift:

Wegen Corona viel das Richtfest ins Wasser, soll aber im Herbst diesen Jahres nachgeholt werden. Foto: Inge Meyer