Ingenieurbüro Elke Heine & Team zog in das ehemalige „Teehaus“ ein

Leer. Das Ingenieurbüro Elke Heine zog mit ihrem Team in größere Büroräume im Juli in das ehemalige „Teehaus“ in Leer ein. „Hier verfügen wir über mehrere Büroräume auf zwei Etagen. Das Team besteht mittlerweile aus neun Mitarbeitern, darunter zwei Auszubildende für das Berufsbild zum Bauzeichner“, informiert Bauingenieurin Elke Heine.

Zukünftig können in dem großzügig gestalteten Besprechungsraum auch Seminare und Vorträge angeboten werden, die Elke Heine schon seit Jahren über ein Bildungsportal im kommunalen Bereich in Hannover, Münster und online hält. Zu den Auftraggebern aus dem gesamten Bundesgebiet gehören Investoren, Wohnungsbaugesellschaften, der Bund, Kommunen und Unternehmen.

Die Themen Energieeffizienzberatung und Digitalisierung von Bestandsgebäuden sind zwei Standbeine des Ingenieurbüros. „In diesem Bereich haben wir eine starke Nachfrage und sind durch das Einstellen von zusätzlichen Beschäftigten stetig gewachsen“, so die Bauingenieurin. Bestandsgebäude werden erfasst und für die Gebäudebewirtschaftung zu intelligenten 3D-Modellen modelliert. Für die Gebäudebewirtschaftung steht Elke Heine auch als Beraterin den Auftraggebern zur Seite.

Für die Energieeffizienzberatung sind alle nötigen Eintragungen für das BAFA, die KfW oder auch das BLE vorhanden. Das Team berät zum Thema Energieeffizienz sowohl für Wohngebäude als auch Nichtwohngebäude. Ein Großteil der Aufträge sind Energetische Sanierungsfahrpläne für die Gebäude, welche über das BAFA gefördert werden. Aber auch über Energieaudits, welche für KMUs förderfähig sind, werden die Einsparmöglichkeiten in der Produktion und der Prozesse beleuchtet. Ebenso unterstützt das Ingenieurbüro bei der Umsetzung der Maßnahmen und der Antragstellung der Fördermittel.

Ein weiteres Standbein des Büros ist die Planung im Neubau und Bestand mit der Arbeitsmethode BIM (Building Information Modeling). Ganz frisch ist noch ein Auftrag für die Planung eines Verwaltungsgebäudes in der Nähe. „Wir sind gerade in der Vorplanungsphase und freuen uns schon sehr darauf, auch endlich ein BIM- Projekt in der Region zu präsentieren.“ Zudem ist Heine auch als Sprecherin für die Regionalgruppe Nordwest der Buildingsmart e.V. und steht als Ansprechpartnerin für Interessierte aus der Baubranche zum Thema BIM mit fachlichem Rat zur Verfügung.

Darüber hinaus ist das Ingenieurbüro Mitglied der Emsachse e.V. und regelmäßig auf Fachmessen als Aussteller – wie beispielsweise im September auf dem IT-Produktionsforum im Zollhaus Leer – präsent. Mehr Informationen auch im Internet unter www.ingenieurbuero-heine.de.