Firmengruppe Specken zog in ein neues Betriebsgebäude ein

Saterland-Bollingen. Advent – das heißt Ankunft, die Geburt Christi, Bescherung, Geschenke, Engel, Glocken, Tannenbäume und die wunderschön beleuchteten Weihnachtsmärkte und Innenstädte. „Wir haben ein neues Betriebsgebäude bezogen und haben jetzt eine größere sanierte Halle, so dass wir auch größere Lagerkapazitäten für die Weihnachtsbeleuchtung haben“, sagt Manfred Specken, Geschäftsführer der Specken Illumination GmbH im Gewerbegebiet Bollingen.

Für das Team der Specken Illumination GmbH beginnt die Hauptsaison bereits während der Sommermonate. „Die Bestellungen und Anfragen kommen viel durch den Internetauftritt. Viele Kunden suchen sich die Weihnachtsbeleuchtung dort aus und nehmen dann Kontakt auf oder lassen sich Prospekte schicken“, sagt Tanja Specken, die sich um die Auftragsbestellungen kümmert. Auch sie zog in die renovierten Büroräume im vergangenen Jahr ein, das auf papierlos umgestellt wurden. Zudem steht nun auch ein Besprechungsraum zur Verfügung und die Außenwerbung fällt schon von weitem ins Auge.

Seit rund 45 Jahren wird die Festbeleuchtung in der Voradventszeit pünktlich an die Kommunen, Städte, Gemeinden und Werbegemeinschaften verschickt. „In der Regel liefern wir ab Oktober aus“, so Stefan Specken. Insbesondere in Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen, auf der grünen Wiese am Einkaufscenter oder am Kreisverkehr kommt die altdeutsche Festbeleuchtung in matt oder klar gut zur Geltung und selbstverständlich mit LED-Lichttechnik. Dabei sei die „altdeutsche Weihnachtsbeleuchtung aus handgefertigten Ornamente wie zum Beispiel Glocken, Ketten, Pyramiden, Sterne oder Weihnachtsbäume“ nachwievor sehr beliebt.

Von den ostfriesischen Inseln bis nach Bayern und das angrenzende europäische Ausland – die Festbeleuchtung „Made aus Bollingen“ verfügt über LED-Technik und verbraucht weniger Energie. „Auch Kunden aus Österreich bestellen regelmäßig ihre Beleuchtung bei uns“, so Firmenchef Manfred Specken weiter. Er möchte die sanierte Oberwohnung im Betriebsgebäude gerne an ein älteres Ehepaar vermieten, die auch Hausmeister-Tätigkeiten übernehmen können. Mehr Informationen auch auf der Internetseite www.weihnachtsbeleuchtung.com.