Auf zur Jobmesse nach Leer!

Die 1. Jobmesse Ostfriesland in Aurich war ein großer Erfolg, mehr als 5.000 Besucher informierten sich über die Job- und Ausbildungsangebote der fast 100 Aussteller. „Daher werden wir gemeinsam mit den ideellen Trägern und Partnern die Messe vom 9.-10. Mai 2025 wiederholen“, betont Martin Vorwerk von der Firma Friedrich Haug e.K Messen & Ausstellungen, der auch die Auricher Jobmesse organisierte. Veranstaltungsort ist dann das Ostfrieslandschaugelände in Leer.

In Leer ist das Team von der Firma Friedrich Haug e.K. kein Unbekannter, da diese Messefirma jahrzehntelang die „Ostfrieslandschau“ managte. Mehr Informationen und Anmeldung zur Jobmesse in Leer unter der Rufnummer 04475/ 92766-11 oder unter www.haug-ausstellungen.de.

 

Ausbilden will gelernt sein

Jungen Menschen etwas beizubringen, war schon immer eine tolle Sache. Aber es war nie eine einfache Aufgabe, sein Wissen, seine Fertigkeiten und Erfahrung pädagogisch richtig rüberzubringen. Damit Unterweisungen den optimalen Ablauf haben, Aufgaben wohl dosiert übertragen werden und der Ausbilder auch die aktuellen rechtlichen Vorgaben beherrscht, bietet die Handwerkskammer für Ostfriesland einen Lehrgang an: Am 6. August beginnt im Berufsbildungszentrum, Straße des Handwerks 2, in Aurich ein neuer Teilzeit-Kurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA).

Der Lehrgang findet berufsbegleitend dienstags, donnerstags und freitags statt. Nach rund 100 Unterrichtsstunden endet er am 28. November. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Berufsabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung im kaufmännischen oder handwerklichen Bereich. Wer den Meistertitel angehen möchte, bekommt dieses Seminar als Teil IV auf die Meisterprüfung angerechnet.

Mehr Informationen und Anmeldung bei Ida Hagen unter der 04941 1797 36 oder per E-Mail an i.hagen@hwk-aurich.de.

11. Gründerpreis wird vergeben

Unter der Schirmherrschaft der CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann aus Hesel wird der Gründerpreis Nordwest in diesem Jahr zum 11. Mal als Auszeichnung für hervorragende Existenzgründungen im Nordwesten verliehen. Anzahl und Qualität der Bewerbungen in den letzten Jahren sind Beleg dafür, dass und wie lebendig die Gründerszene in unserer Region ist. Der Preis soll dazu beitragen, das Klima für Gründungen im Nordwesten weiter zu verbessern. „Denn es muss unser gemeinsames Ziel sein, dass sich noch mehr Menschen mit kreativen Geschäftsideen selbstständig machen. Denn diese geben unserem Arbeits- und Ausbildungsmarkt wertvolle Impulse“, so Gitta Connemann, die auch MIT-Chefin ist.

Bewerbungen können noch bis zum 30.06.2024 eingesendet werden. Mehr Informationen auch unter der Rufnummer 04952/ 890 9844 oder per Mail an:

info@beratung-nordwest.de.

3. Apener Ausbildungsmesse

Im September 2022 fand die zweite Ausbildungsmesse in der Gemeinde Apen statt. Mit rund 40 Unternehmen und Betrieben aus dem Gemeindegebiet, die sich und ihre vielfältigen Ausbildungsberufe vorgestellt haben, war die Messe ein voller Erfolg. Rund 300 Besucherinnen und Besucher konnten viel Wissenswertes erfahren und persönliche Gespräche führen. Vom Augenoptiker, Beton- und Stahlbauer, Floristen, Kaufmann, Landwirt, Mechatroniker, bis hin zum Zimmerer waren alle möglichen Berufsgruppen vertreten. Sicherlich bot diese Ausstellung nur einen Ausschnitt der beruflichen Vielfalt in der Gemeinde, sorgte aber dennoch für große Begeisterung. In diesem Jahr wird die Ausbildungsmesse am Freitag, den 23. August 2024 von 15:00 bis 18:00 Uhr in der Mehrzweckhalle der IGS Augustfehn I und auf dem Außengelände stattfinden.

An diesem Nachmittag haben somit die Unternehmen und Betriebe der Gemeinde Apen die Möglichkeit, sich vorzustellen und ihre freien Ausbildungs- sowie Praktikumsstellen anzubieten und den Besucherinnen und Besuchern näher zu bringen.

Interessierte Unternehmen und Betriebe sowie weiterbildende Schulen, die an der Ausbildungsmesse teilnehmen möchten, erhalten unter der Rufnummer 04489/ 7315 weitere Informationen oder per Mail an:

ausbildungsmesse@apen.de.

 

.„Die Zauberflöte“ in Südbrookmerland

Die Prager Festspieloper präsentiert W.A.Mozarts „Die Zauberflöte“! Die Oper wird am Donnerstag, den 15.08.2024 um 20:00 Uhr Klassik Sommer Open Air auf der Freifläche Haus am Meer in Südbrookmerland aufgeführt. Der Ticketverkauf für die Veranstaltung mit „Meerkulisse & Mozartklängen“ hat bereits begonnen

Eintrittskarten sind beim Paulis Veranstaltungsbüro unter der Rufnummer 0531/ 33 63 72 in Braunschweig oder per E-Mail an andreascholz@paulis.de erhältlich. Mehr Informationen auch im Internet unter www.paulis.de.

Auf der „Wasserstoff Route“…

Gemeinsam mit der H2-Region Emsland bietet die Lingen Wirtschaft und Tourismus GmbH am 20.06.2024 eine geführte Radtour im Zeichen des Wasserstoffs an. Denn gerade in Lingen und im Emsland nimmt die Bedeutung des Wasserstoffs immer mehr zu, viele Unternehmen setzen sich mit der Wasserstofftechnologie auseinander. Die Region gilt daher bundesweit inzwischen als Leuchtturm-Region.

Der Gästeführer der LWT empfängt die Teilnehmenden der Wasserstoff-Radtour um 9 Uhr an der Emslandarena. Mit dem Fahrrad geht es dann Richtung Schloss Herzford, wo sich bereits eine Gasübergabestation im Wald verbirgt. Dort verläuft eine Pipeline, die dann schon bald Wasserstoff transportiert. Im Verlauf der weiteren Tour geht es vorbei an Firmenstandorten, beispielsweise von RWE oder BENTELER. Unterwegs erfahren die Teilnehmer interessante Fakten rund um die Wasserstoffregion Lingen und konkrete Anwendungsfälle in den einzelnen Firmen.

Schließlich steht das Speicherbecken in Geeste auf dem Plan, wo ein leckeres Mittagessen auf die Radfahrer wartet. Nach dem Mittagessen lädt die bp Raffinerie zu einem Vortrag ein, denn auch in der eigentlich von Erdöl geprägten Raffinerie spielt Wasserstoff inzwischen eine zentrale Rolle. Natürlich darf Kaffee und Kuchen zum Abschluss dieser Tour nicht fehlen und so machen sich die Teilnehmer auf den Weg zur Baccumer Mühle. Nachdem alle wieder gestärkt sind, ist der Rückweg zur Emslandarena geplant, wo die Tour endet. Die Tour soll bei großer Nachfrage auch wiederholt werden.

Anmeldungen sind ab sofort in der Tourist Information Lingen oder telefonisch unter der Rufnummer 0591 9144144. Die Kosten für diese Tour belaufen sich auf 49 € pro Person.