Vera Buschmann eröffnete ihr Geschäft „plattgemacht“ in Leer

Leer. Die gelernte Kauffrau im Groß- und Einzelhandel, Vera Buschmann, eröffnete in der Altstadt von Leer ihr Geschäft „plattgemacht“ Mitte Oktober. „Der kleine Laden mit den schönen Sprossenfenstern ist das ideale Zuhause für unsere plattdeutschen Geschenkideen. Nachdem das Konzept und unser Hauptprodukt plattkeks®, ein Glückskeks mit Neujahrskuchengeschmack, der plattdeutsche Weisheiten beinhaltet feststand, konnte ich das Produktdesign und den Onlineshop umsetzen“, erklärt die junge Gründerin, die sich bereits vor zwei Jahren in der Online Marketing-Branche selbstständig machte.

Der plattkeks® ist wohl der ostfriesischste Keks aller Zeiten. „Beim Produzieren der Glückkekse haben wir stark auf Nachhaltigkeit und beste Lebensmittelqualität geachtet. Unser Hersteller im süddeutschen Gondelsheim hat sogar eine eigene Mühle für die Produktion ihrer Backwaren“, so die 29-jährige Jungunternehmerin, die von ihrem Lebensgefährten Lauritz Hinrichs unterstützt wird. „Meine Großeltern haben im Frühjahr nochmal einige Neujahrskuchen zur Geschmacksorientierung gebacken, welche ich dann in die Glückskeks-Bäckerei geschickt habe. Nach einigen Wochen stand die Rezeptur des plattkeks® fest“, so Vera Buschmann.

„Anfangs haben die Kunden im Internet bestellt. Mittlerweile kommen die Keks-Liebhaber aus ganz Ostfriesland nach Leer und kaufen stationär im Geschäft“, so Buschmann weiter. Aufgrund der zahlreichen Zeitungsartikel, der Radiobeiträge und des starken Zuspruchs in den sozialen Netzwerken lief die Neugründung sehr gut an und es gehen täglich viele Pakete raus. „Rund 300 Pakete haben wir im ersten Monat über unseren Onlineshop verschickt. Aktuell gehen einige Aufträge von hiesigen Firmen ein, die unseren plattkeks® zu Weihnachten an Mitarbeiter und Kunden verschenken. Die Banderolen unserer Geschenkkartons gestalte ich nach Wunsch mit Firmenlogo und Weihnachtsgrüßen. Ab einer Bestellung von 5.000 können sogar die Folien der Einzelkekse individuell bedruckt werden“, so die Ostfriesin, die auch in Leer wohnt.

Aber nicht nur als individuelles Firmenpräsent eignet sich die Erfindung, sondern: auf den Kopfkissen einiger Hotels und Ferienwohnungen, in der Gastronomie als Dankeschön, für betriebliche Empfangs- und Besprechungsräume, ja sogar auf den Inselfähren nach Norderney und Juist wird der originelle Glückskeks verteilt. Darüber hinaus wird das Neuprodukt bereits bei den Multi Verbrauchermärkten, bei einigen Edeka- und MARKANT-Märkten und weiteren Einzelhandelsgeschäften verkauft. „Ich wünsche mir, dass die Menschen durch unseren plattkeks® wieder mehr Plattdeutsch sprechen. Die Sprache darf unter keinen Umständen aussterben!“, so die kreative Jungunternehmerin. Mehr Informationen auch im Internet unter www.plattgemacht.de.

Bildunterschrift:

Vera Buschmann ist mit der Geschäftsgründung „plattgemacht“ sehr zufrieden.

Foto: Inge Meyer