Von Inge Meyer

Hesel„Zwischen den Jahren“ kam es beim Aldi Zentrallager in Hesel zur Blockade mit bis zu 450 Trecker fahrenden Landwirten. Weder die Niedersächsische Landwirtschaftministerin Barbara Otte-Kinast noch die Bundeslandwirtschaftministerin Julia Klöckner hielten es für notwendig, nach Hesel zu kommen. Sie telefonierten aber miteinander. Auch die Heseler Politikerin Gitta Connemann blieb der Veranstaltung fern. Alle drei Politikerinnen sind eng mit der Landwirtschaft verwurzelt.

Zu meiner Verwunderung kam Herr Diplom-Ingenieur Olaf Lies aus Sande, um es zu richten. Der Niedersächsische Umweltminister schaffte es, dass am 28.Dezember die Landwirte abrückten in Hesel. Hintergrund der Blockade war, dass Aldi Nord die Butterpreise drastisch senken wollte. Der Lebensmittelkonzern machte den Milchbauern Zugeständnisse, hielt diese dann aber nicht ein.

Einerseits wird hier die große Verzweiflung der Bauern deutlich, denn wer stellt sich nächtelang bei klirrender Kälte draußen hin? Andererseits weiß jeder Politiker und Selbstständige, dass das Aldi Logistiklager, das gerade im zweistelligen Millionenbereich in Hesel erweitert wurde, wie ein Zahnwerk funktionieren muss.  Jede Stunde Stillstand, wo die LKW nicht an die Rampen rollen, kostet sehr viel Geld.

Olaf Lies muss Diplomatie im Blut haben, denn die wütenden Landwirte zogen nach ganzen zwei Tagen ab. Dabei hat Olaf Lies wenig Berührungspunkte als ehemaliger Wirtschaftsminister und jetziger Umweltminister – außer Esel. Nun sind die Damen in 2021 dran, ihre Wählerschaft zu unterstützen