Rückschläge gemeistert und weiter auf Erfolgskurs

150 Jahre Ostfriesische Volksbank in Leer

Von Ilka Himstedt

Leer. Pünktlich zum 150. Jubiläum der Ostfriesischen Volksbank (OVB) war die neue Schalterhalle in der Hauptniederlassung in der Leeraner City fertiggestellt worden, und bot so die passende Kulisse für die große Feierstunde am 19. März mit den Vorstandsvertretern und Aufsichtsratsmitgliedern der Genossenschaftsbank sowie vielen geladenen Gästen aus Politik und Verbänden.

14 Kaufleute und Handwerker gründeten am 19. März 1869 in der historischen Waage am Leeraner Hafen die „Leerer Genossenschaftsbank“. Zu dieser Zeit bestand für die Berufsgruppen Landwirte und Handwerker ein großer Kapitalbedarf, aber kaum eine Verbindung zu den bereits existierenden Kreditinstituten.

„Knuust by Grünhoff“ eröffnet

Neue Bäckerei mit Cafébetrieb auf zwei Etagen in Norddeich eröffnet

Von Inge Meyer

Norden-Norddeich. Die neue Bäckerei von der Firma Grünhoffs Backstuuv GmbH mit rund 150 Sitzplätzen im Erdgeschoss und im Obergeschoss eröffnete am 21. März im neu gebauten Netto-Markt in Norddeich. „Die neue rund 400 Quadratmeter große Gastronomie mit Bäckereibetrieb wird sehr gut angenommen. Zurzeit richten wir unsere Außenterrasse mit rund weiteren 70 Sitzplätzen her“, sagt Maya Grünhoff.

Die Bäckerei gibt es seit 1914 und wird von dem Bäcker- und Konditormeister Lars Grünhoff und Frau Maya in der vierten Generation geleitet. „Wir haben uns seit 2015 mit den Planungen beschäftigt, die Produktion an diesen Standort zu verlagern und ein entsprechendes Caféhaus zu eröffnen“, informiert Maya Grünhoff, die das Personal mit rund 110 Mitarbeitern in zehn Filialen managt. Die Hausfarben des Handwerksbetriebes sind beige-braun und kommen in der Ausstattung, beim Holzdielen-Fußboden in Fliesenoptik, den Sitzmöbeln sowie bei den Tischen immer wieder vor. „Ich wollte gerne eine pinkfarbene Wand“, so die Chefin. Wenn der Bäckereibetrieb „Knuust“ um 18 Uhr mit dem Verbindungstor zum Netto-Markt schließt, ändert sich die Atmosphäre: Die pink farbene Wand, die tagsüber noch beige war, wird beleuchtet und mittels Lichttechnik wird der Gast auf einen schönen Abend mit Kamin im Gastronomiebereich eingestimmt. Sogar das Eis wird selber hergestellt.

Fokus auf Gewerbeschau 2019 und Ortsentwicklung

Rund 70 Gäste beim 5. Wirtschaftsforum der Stadt Wiesmoor

Von Désirée Warntjen

Wiesmoor. Große Ereignisse werfen in der Stadt Wiesmoor ihre Schatten voraus: Hinsichtlich der Ortsentwicklung im Bereich des ehemaligen Gärtnereigeländes, das 200 Hektar umfasst, und die am 17. und 18. August stattfindende Gewerbeschau 2019 mit ihrer zeitlich näheren Realisierung einen kürzeren Schatten bildet. Sowohl der neu geplante neue Ortsteil Wiesmoor-Südwest als auch die Gewerbeschau standen Ende März im Mittelpunkt des 5. Wirtschaftsforums der Stadt Wiesmoor.

Die Organisation der Gewerbeschau liegt in den Händen des Wittmunder Marketing- und Eventdienstleisters ME Management, über viele Jahre geführt von Trientje Rohden, die die Geschäftsleitung jetzt an Marco und Karin Thies übergeben hatte (das Wirtschaftsecho berichtete). Unterstützend steht Trientje Rohden dem Ehepaar noch weiterhin zur Seite und begleitet insbesondere die Vorbereitungen zur diesjährigen Gewerbeschau. Seitens der Stadt ist der Wirtschaftsförderer Hinrich Beekmann in die Organisation mit eingebunden.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29